Weimar…

Retticheraufgang

Heute war unser erster Tag in Weimar.

Die Sonne ging im Bus auf.

Beim Frühstücken entdecke ich geheime Muster in den verschiedenen Gemüse-Sorten.

Es war mal wieder seit langem etwas lebhafter am Omnibus. Das hat mich beschwingt, ebenso wie der Anblick der vielen Kinder und jungen Menschen. Eine Junge Dame aus Hongkong war auch da, der musste ich in Englisch die Welt erklären, wobei mir auffiel, wie sehr mein Englisch aufgefrischt werden muss. Stotternd habe ich ihr also  über den Omnibus erzählt, und ich bin gespannt ob sie mit ihren mitstudentinnen des Baushaus-Public-Art morgen nochmal vorbei kommt.

Ich sehe zwar hier nun etwas mehr Kunst die Schön scheint, jedoch langweilt mich das. Mir fehlt immer mehr die soziale Komponente, und zwar aber die übersoziale Komponente der Kunst, denn es sammeln sich zwar an Orten wie Weimar Künstler, jedoch sieht man so viele Restaurants in kleinen Orten voller Hässlichkeit und Ahnungs und Machtlosigkeit. Es gibt doch genug Wände die Kahl sind, warum denn noch auf Papier malen? : – ————

#volksabstimmung

RaysSterneamOmnibusStehtisch

Letzte Artikel von Yunus (Alle anzeigen)

Weimar…
25. Oktober 2017 | 22:35