Überforderung kann wunderschön sein

私は日本に着きました。Nun bin ich also – auf erster Ebene – angekommen in Japan. Zum ersten Mal seit langem bin ich vielfach, selbst in Banalitäten des Alltags, komplett überfordert.
Und das tut gut. Gnadenlos ist so gut wie alles in japanischer Schrift bzw. Kanji, den chinesischen Schriftzeichen, geschrieben.
Nach ein paar Morgen hintereinander Reis zum Frühstück, wollte ich versuchen selbst Brot zu backen… Erst Mitte des zweiten Anlaufs hab‘ ich kapiert warum mein Teig nicht aufgegangen war: Ich hielt zwei Päckchen Salz in den Händen und dafür keinen Zucker, was mir ein breites Grinsen ins Gesicht zauberte. Was für eine schöne Ermahnung, alle Sinne zu öffnen!… (Ich hatte geglaubt mit bloßem Auge ist der unterschied zwischen den Salz-/Zuckerkristallen matt/glänzend, verlässlich.)

Sich durch eine Stadt treiben zu lassen bekommt eine völlig neue Bedeutung. Ich begebe mich auf die Spur des Mysteriums, wie so eine Dynamik und gigantische Logistik so problemlos neben Orten der Stille liegen können.

Enoch

20, studi, 世界人, erfurt.

kontakt: enoh.tabak@uni-Erfurt.de

Letzte Artikel von Enoch (Alle anzeigen)

Überforderung kann wunderschön sein
17. September 2017 | 8:25