leader und follower

am freitag habe ich eine interessante erfahrung gemacht. ich habe im lindyhop-tanzkurs aufgrund von männermangel das erste mal die leader-position getanzt. ich habe gleich gemerkt, wie viel spaß es macht, seine vorstellungen vom tanz, wie es weiter gehen soll, welche figur man jetzt machen möchte, ausleben zu können.

 

und gleich fing es in meinem kopf an zu arbeiten: männer bekommen im paartanz positionen angeboten, in denen sie das bestimmen, das führen ausleben dürfen oder wenn sie darin noch nicht so geübt sind, finden sie sich automatisch in einer position wieder, in der sie sich darin üben können. als frau übst du demgegenüber im paartanz das „achten“ und „folgen“, was ja auch unglaublich wichtige fähigkeiten sind. ich finde es auch sehr spannend, mich genau darin zu üben. aber alle menschen möchten doch auch ihre eigenen vorstellungen verwirklichen, d.h. sich selbst verwirklichen, gestalten, sich selbst bestimmen und auch das will geübt werden. und die paartanz-tradition bietet die position, um das zu üben und auszuführen nur der männlichen hälfte an. schade.

Freya Lintz

Freya Lintz

24 jahre, studentin, witten.

kontakt: freya.lintz@omnibus.org
Freya Lintz

Letzte Artikel von Freya Lintz (Alle anzeigen)

leader und follower
22. Januar 2017 | 19:02