EN DE

Dem Ende folgt unaufhörlich der Anfang.

Endet die Zeit in einer Stadt, so beginnt schon die Präzeit zur nächsten Stadt:  Hinfahrt, Bearbeitung der letzten Stadt und Vorbereitung zur nächsten. Dieses passiert nun in einem größerem Rhythmus. Eine Tour endet, die Präzeit wird betreten, Verdauung tritt ein (ich bin schon an einer Schrift zu meinen Erfahrungen am Omnibus dran, und am überlegen was denn die Konsequenzen daraus sind), und Vorbereitung…

Trotz verdammter Umstände haben wir eine schöne und fruchtbare Abschlusszeit gemeinsam haben dürfen.

Mit meinen engagierten und liebevollen Großeltern.

Bleibe ich in schöner (Er)Innerung.

Am Montag nächste Woche beginnt mein Eurythmie-Studium in Witten.

Auf Witten freue ich mich umso mehr, nach dieser Zeit in vielen anderen Städten Deutschlands. Ich will mich in Witten hinein begeben und auch in Wittens Peripherie die Welt kennenlernen – Schönheit suchen.

Links neben mir ist das FigurenTheater „der Grüfello“, wenn ich die Kamera um 90° drehen würde. Danke für den Strom und die Spende für den Omnibus für Direkte Demokratie! Verständnis und Hilfsbereitschaft in schöner Klarheit habt ihr uns gegeben. Merci Beaucoup!

Tobias Leppert ist heute in eben dieser Haltung mit Interesse zu uns gekommen. Er ist Politikstudent und ein freund von Johanna aus Berlin. Sein Freiwilligenjahr hat er in Kirgistan in einer Heilpädagogischen-Einrichtung gemacht, durch die „Freunde“, weswegen er einmal in Berührung mit Eurythmie gekommen war. Er hat eine offene Haltung dem Leben gegenüber und erfreute mich auch durch seine Erscheinung, in meiner Größe und mit einem Pelzmantel!

Aufwiedersehen!

 

 

Letzte Artikel von Yunus (Alle anzeigen)

EN DE
10. November 2017 | 1:31