balsamico

mhh… wenn ich mir hier so meine beiträge durchlese – insbesondere jenen, wo ich angekündigt habe, dass ich kein modulschein mehr entgegennehmen, kein diplom ablegen werde… aber immer da sein will – denke ich mir nur:

,,oh man, jonas, willste hier jetzt echt den märtyrer spielen? oder fängste endlich mal an, dein leben zu leben? wenn du dich irgendwo langweilst, dann gesteh es dir doch ein und finde einen ort, wo du dich entwickeln kannst!“

kochen hat bislang immer nur eine untergeordnete rolle in meinem leben gespielt. ich dachte bislang immer, dass kochen nichts anderes ist, als gemüse kleinzuhacken, in die pfanne zu schmeissen und anschließend zu erhitzen…

auf der suche nach politischem asyl habe ich daher in der küche unterschlupf gefunden – bei felipe, dem singenden brasilianer und der geduldigen meister-köchin silvia. ich will jetzt das tun, worauf ich richtig lust habe und wo mir keiner irgendwelche vorschriften machen kann. vorerst kann ich das hier in der küche praktizieren…

mit silvia halte ich zwischendurch immer mal wieder ein kaffekränzchen ab… wir tauschen uns aus über themen, die uns bewegen… kommen ins plaudern. heute hat sie mir berichtet, dass sie diesen werner küppers noch von ganz früher kennt, als die beiden mit dem auto herumgezogen sind… und dass ihre tochter im juni ihr sozialpraktikum beim omnibus machen wird…

also irgendwie merke ich, dass mir das hier gerade ziemlich gut tut – balsamico eben!

Jonas

Jonas

28 jahre, witten
Jonas

Letzte Artikel von Jonas (Alle anzeigen)

balsamico
16. Mai 2017 | 21:46