Ando II

Weiter mit einem zweiten Gang.
Wenige Wochen nach meiner Ankunft in Japan hatte bis zum Ende des Jahres die Ausstellung „Tadao Ando: Endeavors“ im National Art Center in Tokyo aufgeschlagen. Das zähle ich im Wechselspiel aus finden und geworfen sein als hypride Form. Erst am letzten Wochenende vor Schluss hatte ich geschafft hinzugehen, hatte mich extra früh auf den Weg gemacht und war bereits 20 Minuten vor Kassenöffnung da:

Immerhin konnte ich in der Warteschlange die breite Streuung in der Demographie der interessierten Besucher feststellen…Die von Tadao selbst kuratierte Ausstellung war fantastisch, und hatte wirklich sehr viele Perspektiven. Zu gerne wäre ich nochmal hingegangen. Es gab eine Installation in Originalgröße der 光の教会, der Church of Light (die übrigens auch in Kansai steht), seinem Büro und vielem mehr.

Dort habe ich dann auch erst erfahren, dass der Skytree, der höchste Turm der Welt, ebenfalls von ihm designt ist, statisch gesehen ein Meisterwerk und als erdbebensicher besungen.

Andere Facetten seiner Arbeit gefallen mir aber viel besser.
Zum Beispiel dieses Onsen in Takarazuka in der Nähe von Osaka:

Ich freue mich schon auf die nächsten Begegnungen. Die Ausstellung hat bereits Hinweise darauf gegeben, dass die schönsten Stücke bis in entlegene Teile verteilt sind.

Enoch

20, studi, 世界人, erfurt.

kontakt: enoh.tabak@uni-Erfurt.de

Letzte Artikel von Enoch (Alle anzeigen)

Ando II
5. Juli 2018 | 15:45