Und da seh ich ihn nun wieder, dieses besondere Omnibus Wesen. Wenn ich um mich schaue, wenn ich im Omnibus bin. Wenn ich durch die Stadt laufe, ihn erscheinen sehe zwischen Beton und Asphalt.

Und wieder, wie damals im kalten Herbst sind Gabriele und Werner – Omi und Opi Da Lang – voll am start.

Quasi wie Gestern, nun aber wieder im Sommer, wie das erste Mal als ich zum Bus kam, sind wir im sonnigen Baden-Wuerttenberg und fuhren mit luftdurchwehtem Omnibus wieder über die Autobahn, nur diesmal von Karlsruhe nach Offenburg und nicht von Freya Zuhuase nach Bad Urach zum Märchenhaften Wasserfall. Etwas von dieser Idylle hat Offenburg jedoch auch.

Wir stehen jetzt an der Ursula Säule, die als Stadtpatronin hier gilt – vor dem sogenannten Salzhaus. Es umgeben uns alte Bauten.

Anders und doch voller Erinnerung sitze ich nun hier am Esstisch im Kerzenlicht und schreibe wieder an meinen Smartphone einen Blog Beitrag.

Ich freue mich hier zu sein, und den Omnibus wieder begleiten zu dürfen.

Letzte Artikel von Yunus (Alle anzeigen)

19. Juli 2018 | 0:16